Wissenswertes & News2020-11-07T06:45:59+01:00

Bienen verwenden den Honig ursprünglich als Wintervorrat und zur Fütterung des Nachwuchses. Von uns Menschen wird der erzeugte Überschuss an Honig, seit Jahrtausenden unter anderem als Süßungsmittel und Kraftnahrung genutzt.

Honig aus einem anderen Blickwinkel

Weshalb sind Honige so unterschiedlich? Wie kann es sein, dass der der eine Honig flüssig ist und ein anderer? Jeder Honig ist im Aufbau seiner Stoffe unterschiedlich. Dabei haben Analysen im Labor bisher über 240 natürlich vorkommende Stoffe in unterschiedlichen [...]

Die Honigentstehung

Hast Du gewusst, dass die Bienen den Honig ursprünglich als Wintervorrat und zur Fütterung des Nachwuchses verwenden? Für die Honigherstellung von Blütenhonig holt die Biene den zuckerwässrigen Nektar vom Grund der Blüte. Mit ihrem Rüssel nimmt sie den Nektar auf [...]

Inhalt des Honigs

Inhalt des Honigs Hauptbestandteile des Honigs sind Frucht- und Traubenzucker. Unter den ca. 180 weiteren wertvollen Inhaltsstoffen finden sich wichtige Mineralien, Aminosäuren, Enzyme, Spurenelemente und Vitamine. Ausführlichere Informationen über die Bestandteile von Bienenhonig findest Du im Honigfächer des Bieneninstituts Kirchhain. [...]

Nach oben