Hinterländer Bienenhof
dahååm im Naturpark Lahn-Dill-Bergland und Gleiberger Land

Wir imkern nach den Richtlinien vom Deutschen Imkerbund

Wir finden: „Den Erzeuger und seine Produktion zu kennen, schafft Vertrauen und nutzt uns allen.“ Zitat: Anke Weiss, Kundin Mittelhessen.

hinterländer bienenhof imkerAm Tor zum herrlichen Naturpark Lahn-Dill-Bergland, sowie Gleiberger Land, gelegen ist unser „Hinterländer Bienenhof“ ein Bindeglied zwischen landwirtschaftlicher Tradition und der Natur.

Die Wechselwirkung zwischen Pflanzen, Biene und Mensch funktioniert im Gegensatz zu unserer schnelllebigen konsum- und profitorientierten Welt nur, wenn nachhaltig, unter Bedacht auf die nächsten Generationen, mit der Natur umgegangen wird.

Der Hinterländer Bienenhof hat 24 Stunden für Dich geöffnet und heißt Dich auf dem virtuellen Bienenhof HERZLICH WILLKOMMEN. Wir wünschen Dir eine spannende Reise durch unsere Imkerei – Lasse Dich sich von unseren Honigsorten begeistern!

Unsere Bienen helfen der Natur ihre Vielfalt zu erhalten, indem sie fleißig ihrer Hauptaufgabe nachkommen.
Außerdem helfen Sie mir, einen einzigartigen Honig zu gewinnen, der einfach anders schmeckt.  Erfahre mehr über unsere kleine Imkerei, unserer Leidenschaft und schmecke die Nähe zur Natur.

Berufung Imker zu sein

Mein Name ist Sascha, Gründer vom Hinterländer Bienenhof, Landwirt und Fachhändler für Imkereibedarf und landwirtschaftliche Produkte im Nebenerwerb, in Mittelhessen und im Herzen vom wunderschönen Lahn-Dill-Bergland und dem Gleiberger Land.

imker in DeutschlandDer Hinterländer Bienenhof wurde 2014 gegründet und wird in erster Linie von mir persönlich geführt.

Bei meiner Tätigkeit, als Imker, werde ich tatkräftig von unseren Familien und Freunden unterstützt. Unsere Bienenvölker werden behutsam geführt und gepflegt, um ein optimales und natürliches Qualitätsprodukt erzeugen zu können. Die Imkerei ist ein junger, dynamischer Familienbetrieb mit Sitz in Gladenbach, Ortsteil Frohnhausen und Wettenberg, Ortsteil Krofdorf-Gleiberg. Oft werde ich gefragt, warum ich eigentlich imkere. Das ist aber gar nicht so einfach zu beantworten. Im Grunde genommen, ist es für mich die Möglichkeit, dass ich die Hektik des Alltags hinter mir lassen kann und die Aufmerksamkeit auf die Schönheit der Natur richte.

„Gesunde, vitale und starke Bienenvölker“ – das ist unser Ziel – „kein Bienenvolk wird über seine für das Überleben notwendige Kraft und Stärke hinaus zur Gewinnung von Honig eingesetzt“.

Betriebsweise

bienen-blumenBisher konnte unsere Imkerei sehr solide über die eigene Völkervermehrung wachsen – Stück für Stück haben wir das Equipment einer modernen Imkerei angepasst, und werden dies auch zukünftig so halten. Die komplette Honigerzeugung und auch die Verarbeitung bleiben in unserer eigenen Hand.

Honig ist ein Naturprodukt und sollte auch in einer natürlichen Umgebung entstehen. Deshalb halten wir unsere Bienen ausschließlich in Bienenstöcken (sog. Beuten) aus Holz. Die Beuten werden ausschließlich mit ökologischen Farben der Firma AURO gestrichen. AURO Naturfarben werden konsequent auf Grundlagen von Pflanzenstoffen anstelle des alles beherrschenden Erdöls entwickelt, sind leistungsstark, ergiebig und nachhaltiger als vergleichbare konventionelle Produkte am Markt. Dieser Beutenanstrich ist zudem vom Anbauverband Bioland zugelassen.

Wir halten unsere Bienen überwiegend in Freiaufstellung. Unsere langjährige Erfahrung und das Wissen über Trachtpflanzen ermöglicht uns jederzeit den idealen Standort für unsere Bienen zu wählen.

Wir beobachten unsere Bienen sehr genau und nutzen den natürlichen Schwarmdrang rechtzeitig zur Ablegerbildung, dadurch bleiben unsere Völker stark genug. Damit das auch so bleibt, sind diverse Behandlungen gegen Parasiten notwendig. Die Varroa-Milbe, mittlerweile der Hauptparasit der Bienen, wird (außerhalb der Honigernte) mit natürlichen Bekämpfungsmitteln wie der Ameisensäure und Oxalsäure bekämpft. Diese Behandlungen in richtiger Dosierung, schaden unseren Bienen kaum und es bleiben keine Rückstände in all den wertvollen Bienenprodukten.

Wir sind Mitglied in folgenden Verbänden & Vereinen

Für die Imker unter Euch

Wir imkern unter anderem mit Dadant-Beuten. Das Dadantmaß ist zwar in unserer Gegend nicht sehr verbreitet, zusammen mit dem Deutsch-Normal-Maß ist es für uns jedoch die perfekte Kombination. Wir bevorzugen waagerecht gedrahtete Rähmchen mit Hoffmann-Seitenteilen. Die Beuten lassen wir ausschließlich in Deutschland anfertigen. Wir halten die klassische Carnica-Rasse (Apis mellifera carnica) oder auch Kärntner Biene genannt. Diese Bienenrasse stammt aus dem wunderschönen Slowenien (ehemals Yugoslawien) dass nicht nur durch seine bezaubernde Landschaft bekannt ist, sondern auch für die vorbildliche Imkerei.

Das Neueste vom Hinterländer Bienenhof und Nachrichten über Bienen aus aller Welt, finde Ihr hier:

Die neuesten Tweets vom Hinterländer Bienenhof (@mehralsnurhonig).Wir freuen uns über jeden neuen Follower.

Du kannst einfach nicht genug von uns bekommen? Dann werde doch auch auf Facebook ein „FAN“ von uns.
Mehr dazu unter: https://www.facebook.com/mehralsnurhonig